Dienstag 28. April 2020 – Vertikale Riesling Kellerberg

Franz Xaver Pichlers Weingut ist so etwas wie ein österreichisches Nationalheiligtum. Alle lieben FXPichler – und der hat sich ob der vielen Freunde des Erfolges eine etwas unwirsche Schale zugelegt und konzentriert sich nur auf das Wesentliche – das Weinmachen. Pichler kommentiert seine Weine eher sparsam, aber mit dem verhaltenen Stolz eines Vaters, der seine wohl geratenen Kinder in die Selbstständigkeit entlässt …

Dienstag 07. April 2020 – 8 Weine – 4 Lagen – 2 Jahrgänge

Unsere Sommeliére Johanna Grethlein stellt Ihnen diese GGs aus dem Jahr 2013 und 2014 vor. Ab Weingut längst ausverkauft, können Sie diese wunderbaren Weine in einer einzigartigen Weinprobe genießen. Die Geschichte des Weinguts Geheimer Rat Dr. von Bassermann-Jordan ist die Geschichte einer Familiendynastie, die den Qualitätsweinbau mit begründet hat und seit knapp 300 Jahren maßgeblich beeinflusst.

Dienstag 10. März 2020 – Concept Riesling

Unsere gemeinsame Liebe zum Wein, insbesondere Riesling, hat uns zu Freunden mit einer Vision werden lassen. Einer Vision von spannenden Weinkarten, jungenTalenten, Jahrgangstiefe und einer vinophilen Begegnungstätte für Weinliebhaber. Wir sind „Weinfanatiker“, Riesling Lover, Sommeliérs, Party Animals, Romantiker,Gastgeber, Zuhörer, Flaschenaufreißer.

Dienstag 03. März 2020 – Autorenlesung: Uwe Ittensohn »Requiem für den Kanzler«

Ittensohns Buchvorstellungen sind keine gewöhnlichen Lesungen, das wäre ihm schlicht zu langweilig. Sie sind unkonventionell. Er haucht seinen Romanfiguren Leben ein, lässt sie reden, wie ihnen der Schnabel gewachsen ist. Ob im Slang eines russischen Zuhälters, im kalten Bass eines Islamisten oder mit der Stimme eines original Pälzer Hewwels.

Dienstag 11. Februar 2020 – Weinabend des Weinguts Katharina Wechsler

Katharina Wechsler kam erst spät zum Wein. 2009 kehrte sie der großen Stadt den Rücken -zurück in das heimatliche Westhofen. Seither ist viel passiert. Den elterlichen Fassweinbetriebhat sie seit 2012 sukzessive zu einem Flaschenweinbetrieb umgewandelt und 2017 komplettübernommen. Auch bei den Weinen weiß Sie genau was sie will. Präzise. Prägnant. Charaktervoll.

Februar und November 2020 – Sensorikseminare

Erwartungen, Emotionen, Erfahrungen, Visualität, Übung, Vorlieben, Abneigungen, Befinden …all diese Dinge nehmen Einfluss auf unseren Geschmack und unsere Wahrnehmung beim Wein trinken. Welche Sinne werden angesprochen wenn ich einen Schluck Wein trinke? Wie kann ich den Wein vor mir entsprechend betrachten? Wonach riecht der Wein und welchen Geschmack hat er? Womit verknüpfe ich meine Eindrücke und woran erinnert mich die Aromatik?

Dienstag 21. Januar 2020 – Top Weine 2010

Wetterbedingt war der Jahrgang 2010 von Anfang an ein kühler und schwieriger Jahrgang. Von der Blüte bis zum Sommerende war die Witterung extrem unterschiedlich. Dieser Jahrgang forderte von den Winzern sehr viel Handarbeit, unglaubliches Gespür, Sorgfalt und Können. Wer dies vereinbaren konnte, hat im Jahr 2010 trotz großer Ernteeinbußen frische, fruchtige undlanglebige Weine keltern dürfen. Diese Weine besitzen ein großes Potential um noch einige Jahre zu reifen! Jetzt, 10 Jahre später,können wir uns in dieser Weinprobe davon überzeugen!

Sonntag 19. Januar 2020 – Lesung von Martin Seidler (SWR)

Kästners 13 Monate, ein literarisch-musikalischer und genussvoller Spaziergang durchs Jahr! Martin Seidler stellt die Frage: Gibt es für jede Jahreszeit den passenden Wein? In der Genusszentrale werden die köstlichen Antworten präsentiert!
Für Sie wird das ein einmaliges Erlebnis, denn während Sie die Jahreszeiten mit verschiedenen Weinen genießen, lauschen Sie auch noch den Gedichten von Erich Kästner, die Martin Seidler mit seinem Pianisten Peter Grabinger vertont hat! 13 Hörbilder mit Musik großer Komponisten wie Mozart, Beethoven, Gershwin und Chopin!

Dienstag 03. Dezember 2019 – Weinabend mit dem Weingut ODINSTAL

„Der biodynamische Weinanbau wird selten so konsequent betrieben wie auf Gut Odinstal in der Pfalz. Das Ergebnis sind tiefenentspannte Tropfen, fern jeder Konvention. Der Winzer ist kein dogmatischer Eiferer, keiner der anthroposophischen Kollegen, die ergeben den mitunter wunderlichen Vorschriften Rudolf Steiners folgen. Schumann ist ein Rebenversteher. Er studiert ihr Wesen, er umsorgt sie und kocht Tee aus Kräutern für sie.